Zwiebelkuchen

Kochen & Küche Jänner 2007

Zutaten:

für 1 Backblech

Teig
300 g Mehl, glatt
20 g Germ
40 g Öl
1/4 l Milch
etwas Salz

Zwiebelmasse
1 kg Zwiebel
1/8 l Öl
1/8 l Weißwein
1/4 l Sauerrahm
4 Eier
Kümmel, Muskatnuss und Thymian
Salz und Pfeffer
Öl und Mehl für das Blech


Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel sieben; die Germ in lauwarmer Milch auflösen; alle Zutaten mit dem Handmixer zu einem Teig verarbeiten; danach den Teig 15 Minuten gehen lassen.
Für die Zwiebelmasse die Zwiebeln schälen und fein schneiden; das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin mit Weißwein knackig dünsten; danach auskühlen lassen.

Den Sauerrahm und die Eier in einer Schüssel gut verschlagen; mit Kümmel, Muskatnuss, Thymian, Salz und Pfeffer würzen und mit den Zwiebeln gut vermischen.
Ein Backblech mit Öl befetten und mit Mehl bestauben.
Das Backrohr auf 160 Grad vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in der Größe eines Backbleches ausrollen, auf das Blech legen und den Teigrand etwas an den Rand des Backbleches drücken; die Zwiebelmasse gleichmäßig auf dem Teig verteilen; den Zwiebelkuchen im Backrohr 20 Minuten backen.

Zubereitungszeit 1 Stunde



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Linsensalat mit Huhn

Kochen & Küche November 2001


Buchweizenpizza Formidable

Das Buchweizenmehl im Teig macht das Gericht entsprechend würzig und gehaltvoll


Gemüsecocktail mit Mandarinen

Kochen & Küche Juni 2002


Spargelsalat mit gemischten Sprossen

Kochen & Küche Mai 2002


Kürbisroulade mit Geselchtem

Dazu schmeckt ein Dip aus Sauerrahm und Kräutern oder grüner Salat gut!


Mais in Chinakohl

Kochen & Küche September 2004


Gegrillte Melanzane

Kochen & Küche Juni 2002