Zwiebelpüree

Kochen & Küche Oktober 1997

Zutaten:

(für 4 Portionen)
500 g Zwiebeln
75 g Rundkornreis
etwa 1/8 l fertige Rindsuppe
50 g Butter
6 g glattes Mehl
6 g Butter
etwa 3/16 l Milch
2 Gewürznelken
1 Lorbeerblatt
etwas Salz
weißer Pfeffer
etwas geriebene Muskatnuß
geröstete Zwiebelringe
zum Garnieren


Zubereitung

Zwiebeln schälen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden; das Mehl in 6 g Butter hell anschwitzen lassen und mit der Milch aufgießen; sodann mit einer Schneerute glatt verrühren und aufkochen lassen; mit Salz, Gewürznelken, Lorbeerblatt und Muskatnuß würzen; unter ständigem Rühren 20 Minuten lang auf kleiner Flamme kochen, bis diese Béchamelsauce eine dickliche Konsistenz aufweist; danach durch ein Sieb streichen und warmhalten.
Das Rohr auf 190 Grad vorheizen; die Zwiebeln in kaltem Wasser zustellen und einmal aufkochen lassen; abseihen, gut abtropfen und in der erhitzten Butter anlaufen lassen; den Reis beifügen, die Rindsuppe zugießen, mit Salz Pfeffer und Muskatnuß würzen und zugedeckt einmal aufkochen lassen; in einer feuerfesten Kasserolle abgedeckt im Backrohr 50 Minuten lang sehr weichdünsten; danach das Zwiebel-Reisgemisch pürieren, wieder erhitzen und mit der Béchamelsauce binden, wobei das Zwiebelpüree nicht mehr kochen soll. Vor dem Servieren mit gerösteten Zwiebelringen garnieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Krautkuchen

mit Sauerkraut<br><br>Kochen & Küche November 1999


Marktgemüse mit Walnüssen

Kochen & Küche Oktober 2005


Lachsfilets auf Selleriepüree und Rotweinbutter

Kochen & Küche November 2005


Maikönig-Salat

Kochen & Küche Mai 2000


Gemischte Blattsalate im Eisbergsalatblatt

Kochen & Küche Juni 2005


Gemüsenudeln

Kochen & Küche April 2005


Rondini mit Bulgurfülle

Zu den Rondini mit Bulgurfülle passt sehr gut eine Paradeissauce.


Südliches Gemüseallerlei

Kochen & Küche August 2005