Zwiebelschnitzel mit Bärlauchspätzle

Zutaten:

4 Schweinsschnitzel 2 mittelgroße Zwiebeln etwas Öl Salz und Pfeffer 1 TL Mehl etwas Wasser 1 Becher Obers Spätzle ca. 200 g Bärlauch (oder Spinat) 400 g Mehl 4 Eier 10 EL Wasser 1 TL Salz


Weitere Infos:

 Spätzle selber machen

Zubereitung

Für die Spätzle Bärlauch oder Spinatblätter waschen, kurz blanchieren und klein schneiden oder pürieren. Alle Zutaten für die Spätzle zu einem dickflüssigen Teig vermischen und so lange rühren, bis er Blasen bildet. In einem großen Kochtopf Salzwasser zum Kochen bringen, Spätzleteig portionsweise mit der Presse oder mit dem Spätzlehobel ins kochende Wasser drücken, einige Minuten garen lassen. Mit einem Schaumlöffel die fertigen Spätzle herausheben und unter kaltem Wasser abschrecken, in einer Schüssel oder Pfanne warm halten. Die Schnitzel klopfen und in eine eingefettete, flache Auflaufform legen. Die Zwiebeln schneiden, in etwas Öl hellbraun anbraten und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen, Mehl dazugeben, umrühren und mit etwas Wasser und dem Obers aufgießen, leicht köcheln lassen. Die Zwiebelsauce über die Schnitzel gießen und bei 180 °C im Backrohr ca. 30 Minuten backen. Danach mit den Spätzle anrichten und servieren. Dazu passt sehr gut Karottengemüse. Wenn man orange Spätzle haben will, nimmt man statt der Bärlauchblätter pürierte Karotten.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gamsragout mit Eierschwammerln und Spätzle

Preiselbeeren passen hervorragend zu dieser Hauptspeise!


Zwiebelschnitzel

Das leckere Zwiebelschnitzel mit Bärlauchspätzle ist ein einmaliges Gericht.


Spinatspätzle

mit Käse und Schinken


Gebeizte Damwildkeule mit Kastanien-Spätzle

Festtagsbraten für Weihnachten oder andere besondere Anlässe.


Brennnesselspätzle

Die Brennnesselspätzle können auch in mehreren kleinen Auflaufförmchen überbacken und gleich in den Förmchen serviert werden.


Leberspätzle mit Gemüse

Spätzle aus Buchweizenmehl und passierter Leber mit Wintergemüse.