Zwiebeltarte mit Äpfeln

Kochen & Küche März 1999

Zutaten:

(für 6 Portionen)
250 g Weizenmehl
15 g Germ
6 EL Olivenöl
etwas Salz
3 Zwiebeln (800 g)
3 frische Lorbeerblätter
30 g Butter
2 rote Äpfel
grober, schwarzer Pfeffer
2 EL Zitronensaft
1/8 l Crème fraîche
2 Eier
30 g Walnusskerne
2 Zweige Rosmarin


Zubereitung

Germ in etwas lauwarmem Wasser auflösen; mit Mehl, 2 EL Öl und Salz verkneten; zugedeckt 30 Minuten gehen lassen; Zwiebeln schälen, in Spalten schneiden und mit Lorbeerblättern im restlichen Öl und der Butter 20 Minuten dünsten; salzen, herausnehmen und abtropfen lassen; den Fond auffangen; die Äpfel waschen, ungeschält achteln, entkernen und im Fond wenden; mit Pfeffer und Zitronensaft würzen. Walnusskerne grob hacken; Rosmarinnadeln waschen und hacken.
Das Rohr auf 200 Grad vorheizen; Teig durchkneten; einen Kreis (28 cm) ausrollen; Teigkreis in eine Tarteform (22 cm) legen; Zwiebeln und abgetropfte Äpfel darauf verteilen; den überlappenden Teig nach innen falten; Crème fraîche und Eier verquirlen und in die Tarteform gießen; danach Oberfläche mit Nüssen und Rosmarin bestreuen und 25 Minuten im Rohr backen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebackener Emmentaler

Kochen und Küche Oktober 2013


Lasagne mit Fleischsauce

Kochen & Küche Juli 2007


Nudeln mit Fisch-Bolognese

Schnell und einfach in der Zubereitung!


Salzburger Erdäpfel-Nidei mit Sauerkraut

Besonders in den Wintermonaten ist Sauerkraut gesund und stellt eine köstliche Alternative dar, wenn gerade kein frisches Gemüse Saison hat.


Rhabarber-Reis-Auflauf mit Erdbeersauce

Auch als süße Hauptspeise gibt Rhabarber so einiges her, besonders in Kombination mit Erdbeeren ist Rhabarber sehr beliebt.


Panierte Reisbällchen

Kochen & Küche Oktober 2005


Erdäpfelknödel mit Sonnenblumenkernen

Kochen & Küche November 1997