Direkt zum Inhalt

Germknödel selber machen

Sie wollen Germknödel selber machen? Hier finden Sie eine große Auswahl an Germknödel Rezepten zum Nachmachen und Genießen.

Tipps, damit die Germknödel gelingen!

 

Damit die Germknödel beim Kochen nicht zusammenfallen ist es wichtig, 

 

  • den Teig langsam und lange genug aufgehen zu lassen
  • den Teig zum Aufgehen an einen warmen, zugfreien Ort zu stellen. Ist es jedoch zu warm, können die Germknödel auch beim Kochen zusammenfallen.
  • den Teig nach dem Gehen "zusammenzuschlagen" oder zu kneten, damit die Luftkammern im Teig entfernt werden.
  • die Knödel beim Kochen unbedingt abzudecken.
  • Die Milch für den Teig nie über 40 °C erhitzen, da sich sonst die Hefepilze nicht mehr vermehren.
  • Der Teig sollte nicht zu viel Butter enthalten, denn sonst wird er zu schwer und die Germknödel können nach dem Kochen glitschig werden.
  • Beim Garen der Knödel, wenn das Wasser kocht, den Herd auf niedrige Stufe schalten und die Knödel langsam dämpfen – so werden sie besonders flaumig.
  • Praktisch sind Bräter mit Glasdeckel, so kann man den Garvorgang immer schön beobachten.

 

Fertige Germknödel sind im Kühlschrank etwa 3 Tage haltbar.

 

Buchtipp: Echte Hausmannskost - Knödel

Rezepte