Direkt zum Inhalt

Die besten Karpfen Rezepte

Karpfen Rezepte - die besten Rezepte mit Karpfen

Gar nicht fett und sehr gesund

Karpfen ist nicht „fett“, diese verbreitete Meinung konnte in den letzten Jahren großteils ausgeräumt werden. Karpfen hat einen durchschnittlichen Fettgehalt von 4–7 % (Fische wie Lachs, Makrele, Aal, Thunfisch und Hering haben 11–25 % Fettanteil!). Die Fettsäurenzusammensetzung von Karpfenfleisch ist optimal, die vielen mehrfach ungesättigten Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren machen den Fisch so wertvoll.

Fische weisen je nach Fettgehalt hohe Gehalte an den fettlöslichen Vitaminen A (4-mal höher als bei  Huhn, Rind oder Schwein) und D auf, auch nennenswerte Mengen an B-Vitaminen sind enthalten. Weiters sind Fische reich an Mineralstoffen (Kalium, Magnesium, Phosphor, Selen und Eisen). 

Buchtipp: Die neue Fischküche

Rezepte

Mehr Rezepte