Direkt zum Inhalt

Süße und herzhafte Rezepte mit Kirschen

Kirschen schmecken natürlich am besten frisch gepflückt vom Baum, sind aber auch vielseitig in der Küche verwertbar. Außerdem eignen sie sich hervorragend zum Konservieren. Wir haben die besten Kirschen Rezepte hier für Sie zusammengestellt! 

Genuss-Tipps

Kirschen gehören zum Steinobst und sind bei uns weit verbreitet. Ob als wild wachsende Vogelkirsche, beliebter Obstbaum im eigenen Garten oder als landwirtschaftliche Obst-Kultur. Kirschen müssen am Baum reifen, um den vollen Geschmack ausbilden zu können. Allerdings ist die Zeitspanne zwischen Unreife, vollem Geschmack und Verderb sehr gering. Am besten schmecken Kirschen natürlich frisch vom Baum. Nach dem Kirschenessen sollte man kein Wasser trinken, vor allem bei Kindern kann das zu Bauchschmerzen führen.

 

Die Verwendungsmöglichkeiten von Süß- und Sauerkirschen sind ungemein vielfältig. Man kann sie sehr gut für Strudel, für Kuchen, Cremes und eine Vielzahl anderer Desserts verwenden. Aber auch in herzhaften Gerichten entfalten Kirschen ihren wunderbaren Geschmack.

Herkunft und Verfügbarkeit

Die ersten heimischen Frühsorten kann man bereits im Mai erhalten, jedoch ist das Angebot noch sehr klein. Die „Kirschsaison“ fällt in Österreich auf Juni und Juli; in diesen Monaten kommt die Haupternte aus inländischem Anbau auf den Markt. 2013 wurden in Österreich 8.000 Tonnen Kirschen geerntet. Im August und September überwiegen Lieferungen z. B. aus der Türkei und den USA.

Ernte- bzw. Einkaufs-Tipp

Sind die Früchte reif, sollten sie so schnell wie möglich geerntet werden, denn überreife Kirschen faulen recht schnell. Immer mit den Stielen pflücken, sonst verderben sie noch schneller! Längere Regenperioden lassen Kirschen rasch aufplatzen. Wenn Sie Kirschen kaufen, achten Sie darauf, frische Qualität möglichst aus der näheren Umgebung zu kaufen.

Vorrats-Tipps

Leider halten sich Kirschen nicht lang und verlieren selbst im Kühlschrank schnell ihr Aroma, also am besten frisch genießen und gleich verarbeiten. Außerhalb der Erntezeit kann man Kirschen als Konfitüre (mit ganzen Fruchtstücken) genießen, oder man konserviert die Kirschen als Kompott. Eine weitere Möglichkeit ist das Ansetzen von Kirschen in Essig, Öl oder in Schnaps. Tiefgekühlt sind sie mindestens 12 Monate haltbar. Beim Einfrieren sollte man unbedingt die Kirschen auf einem Blech (nicht zu eng aufgelegt) rasch vorfrosten. Erst in bereits gefrorenem Zustand in Behälter (Dosen, Sackerln) einfüllen und in die Gefriertruhe geben. 

 

Probieren Sie doch einmal einen Kirschenauflauf oder gebackene Kirschknödel - sie werden begeistert sein! 

 

Buchtipp: Wildobst und seltene Obstsorten im Hausgarten

Rezepte