Direkt zum Inhalt

Die besten Krapfen Rezepte

Dass Krapfen viel mehr sein kann als einzig und allein der klassische Faschingskrapfen, zeigt unsere große Auswahl an Krapfen Rezepten! So können Sie ganz einfach Ihre Krapfen selber machen

Vom Faschingskrapfen bis zum Berliner (Kräppel, Pfannkuchen)

Fasching ohne Krapfen? Undenkbar!

Unter all den verschiedenen Krapfenvarianten erfreut sich der klassische Faschingskrapfen immer noch großer Beliebtheit. Dank Anleitungsfotos und Video (Krapfen selber machen) kann auch zuhause beim Krapfenbacken nichts mehr schiefgehen!

Tipps zum Krapfenbacken

Man sollte nebenbei etwas zu tun haben, denn sonst schaut man zu oft nach, ob der Teig schon gegangen ist oder die Krapfen schon umgedreht gehören.

Marmelade

Die Krapfen zum Abtropfen auf ein Küchenpapier legen und noch heiß mit Marmelade füllen.

Beim schönsten Teil des weißen Randes einstechen – dort wird hineingebissen, dort schaut man hin! Die Marmelade sollte nur im Mund landen. Neben Marillenmarmelade passt auch Dirndlmarmelade als Füllung für den Krapfen.

Dampfl als Gärprobe

Mit einem Dampfl kann man gut kontrollieren, ob sich die Hefe noch für die Krapfen eignet. Dazu wird die Hefe mit lauwarme Milch, Mehl und Zucker verrührt. Bitte kein Salz hinzugeben. Wenn das Dampfl aufgeht, ist die Hefe frisch. Das Dampfl sollte dickflüssig sein und mit Mehl bestaubt werden, damit es nicht austrocknet.

Farbe und Teig

Die satte gelbe Farbe erhält der Krapfen von den Dottern. Geben Sie mehr Dotter hinzu, wird der Krapfen auch noch mürber. 

Der Teig ist fertig gegangen, wenn sich das Volumen verdoppelt hat und die zarte Haut nicht mehr glänzt.

Optimal für flaumige Krapfen ist der Teig, wenn er sich leicht vom Knethaken und vom Rand der Küchenmaschine löst.

Für die Zubereitung eines Krapfenteiges eignet sich am besten eine Mischung aus glattem und griffigem Mehl im Verhältnis 2/3 und 1/3.

Außerdem sollten alle Zutaten für den Teig Raumtemperatur haben, nur die Milch etwas erwärmen und die Butter zerlassen.

Weißer Rand und hochwertiges Fett

Krapfen immer mit der runden (oberen) Seite nach unten zuerst zugedeckt backen und nach dem Wenden den Deckel offen lassen. Dann entsteht der weiße Rand in der Mitte des Krapfens.Es empfiehlt sich, einen Probekrapfen zu backen.

Geschmacksneutrales und qualitativ hochwertiges Fett, z.B. Rapsöl, eignet sich am besten zum Herausbacken. Butterschmalz eignet sich auch sehr gut zum herausbacken von Krapfen und anderen Süßspeisen. Lesen Sie dazu auch den Artikel über Frittierfett

Ein Schuss Rum gehört in jeden Krapfen, da der verdunstende Alkohol beim Ausbacken verhindert, dass zu viel Fett in den Krapfen gelangt.

Nicht jeder möchte seine Krapfen im tiefen Fett ausbacken. Hier eignen sich unsere Krapfen aus dem Backofen

Schleifen

Das richtige Schleifen muss gelernt sein und erfordert viel Übung. Das geformte Teigkugerl soll zwischen Hand- und Arbeitsfläche so lange gerollt werden, bis der Teig ganz rund ist und. sich glatt anfühlt. Der Teig soll ein bisschen Kleben und ein bisschen Rutschen. Sehen Sie dazu auch unsere Videos an.

Ein Tipp vom Backprofi Christian Ofner: „Nicht zuviel Mehl auf der Arbeitsfläche verwenden. Eventuell die Fläche mit einem sauberen Tuch kurz anfeuchten, dann lässt sich der Teig besonders gut rund schleifen.“

Germstrauben als Alternative zum Schleifen

Den Germteig knapp fingerdick auswalken, dann in Rechtecke schneiden, in diese zwei kurze parallele Schnitte machen. Die Teigstücke ebenfalls auf einem Tuch gehen lassen - weitere Vorgehensweise wie beim Krapfenbacken.

Krapfen kann man auch ausstechen

Den Teig ebenfalls knapp fingerdick auswalken, Teigscheiben ausstechen, in die Mitte einer Teigscheibe einen Löffel Marmelade setzen, Teigscheiben am Rand mit zerklopftem Ei bestreichen, eine zweite Scheibe daraufsetzen, gehen lassen und wie Krapfen ausbacken.

Gebackene Mäuse als zeitsparende Variante

Für die Gebackenen Mäuse aus demselben Teig löffelgroße Stücke abstechen und ins heiße Fett geben. Wer mag, gibt zum Teig noch (Rum)rosinen. Bezuckert oder mit Vanillesoße ein süßer Genuss!

Altbackene Krapfen nicht wegwerfen

Krapfenreste vom Vortag eignen sich besonders gut für den Krapfenauflauf

Veganer aufgepasst:

Ganz ohne tierische Produkte werden unsere veganen Faschingskrapfen zubereitet.

Schlosserbuben

In das löffelgroß abgestochene Teigstück eine Dörrzwetschke stecken, sodass diese ganz umhüllt ist, ausbacken wie oben, noch heiß in einem Zucker-Kakao-Gemisch wälzen – lauwarm einfach köstlich!

Herkunft der Krapfen

Zu verdanken haben wir den Krapfen den klösterlichen Mönchen, die zu Beginn der Fastenzeit diese kalorienreichen Gebäckstücke als Grundlage für die kommenden kargen 40 Tage zu sich nahmen.

Styropor als Unterlage

Eine sehr gut geeignete Unterlage zum Teigaufgehen ist Styropor, weil es ständig die gleiche Temperatur behält. Die Styropor-Platte dazu mit Frischhaltefolie bedecken und mit Mehl bestauben. Teig oder Teigstücke auf die vorbereitete Unterlage legen und mit Frischhaltefolie bedecken (Temperatur und Feuchtigkeit bleiben unter der Frischhaltefolie besser erhalten als unter einem Küchentuch).

Da jetzt nichts mehr schief gehen kann: Klicken Sie sich durch unsere Krapfen Rezepte und finden Sie Ihr Lieblingsrezept! Mit unseren Tipps zum Krapfen selber machen gelingt's garantiert.

Buchtipp: Feingebäck vom Ofner 

Rezepte