Direkt zum Inhalt
lilian / 14.06.2019

IKEA Graz ist 30!

Seit Jahrzehnten verlässlicher Partner in der Steiermark

Vor 30 Jahren ist IKEA erstmals über den Semmering in den Süden Österreichs gezogen. Am südlichsten Zipfel der steirischen Landeshauptstadt bezog IKEA im Center West sein erstes Domizil in Graz. Jetzt feiert IKEA Graz 30-jähriges Jubiläum.

Einrichtungshaus Graz
Foto: IKEA Austria

Wie alles begann

 

Die steirische Erfolgsgeschichte des schwedischen Möbelkonzerns begann im Sommer 1989 beim Center West und führte von dort aus steil nach oben. Noch klein und fein mit 130 Mitarbeitern auf 7.599 Quadratmetern und mit nur 6.500 Artikeln im Sortiment startete IKEA seinen Siegeszug in der Steiermark.

 

2001 wurde das neue, größere IKEA Einrichtungshaus am heutigen Standort eröffnet, was die steirische Wirtschaft kräftig ankurbelte. Heute arbeiten mehr als 300 Mitarbeiter bei IKEA Graz.

 

Für Kunden und auch für Mitarbeiter

 

„Mehr als 3.000 Menschen haben in diesen 30 Jahren schon für IKEA gearbeitet“, sagt Einrichtungshauschefin Tanja Buratti mit einem gewissen Stolz: „Viele davon sind gut ausgebildete und engagierte Mitarbeiter seit vielen Jahren. Wir haben aber auch unzähligen Studenten erste berufliche Schritte und vielen Eltern den Wiedereinstieg ins Berufsleben ermöglicht – abends, an Samstagen, oder in den unterschiedlichsten Arbeitsmodellen."

 

Mit Bienen, Streuobstwiese und Solarstrom in die Zukunft

 

Das Einrichtungshaus ist ein Vorzeigebetrieb in Sachen Nachhaltigkeit – mit Bienenstöcken und Streuobstwiese als einem sehr sichtbaren Beleg, vor allem aber mit – primär technischen – Einrichtungen, die nicht sofort ersichtlich sind. Seit 2015 produziert das Dach von IKEA klimafreundlichen Solarstrom. Wie viel Energie die 5.700 Quadratmeter große Photovoltaikanlage an das öffentliche Netz liefert, können IKEA Besucher in der Eingangshalle auf einem Monitor live verfolgen.

 

Aktivitäten zum Geburtstag

 

Zum 30-Jahr-Jubiläum wird jetzt erst einmal kräftig gefeiert – mit den Kunden und für die Kunden. Neben speziellen Geburtstagsangeboten gibt es diverse unterhaltsame Aktivitäten: ein Einkaufswagen-Schätzspiel, eine „Kick dir deinen Fundgrubenrabatt“-Aktion, eine Geburtstagsfotobox und immer freitags und samstags für alle Restaurant-Besucher ein Gläschen Sekt zum Anstoßen.

 

Für die Kiddies macht das Grazer Kindermuseum FRida&freD, langjähriger Kooperationspartner von IKEA Graz, aufregende Science-Shows. Dazu gibt es Kinderschminken und bei Schönwetter eine Hüpfburg vor dem Haus.

 

Fakten aus 30 Jahren

 

Spatenstich des neuen IKEA Einrichtungshauses am heutigen Standort: Oktober 2000

 

Die 26.000 Quadratmeter bieten eine gut doppelt so große Verkaufsfläche als vorher; im Sortiment gibt es 8.000 Artikel.

 

310 kompetente Mitarbeiter kümmern sich um Kundenwünsche.

 

Das  1.677 Quadratmeter großen Restaurant bietet 390 Sitzplätze.

 

2018 hat IKEA Graz mehr Fleischbällchen verkauft als die Steiermark Einwohner hat – nämlich genau 1,2 Millionen einzelne Köttbullar.

 

2018 haben die Kunden von IKEA Graz haben zudem so viele Hotdogs verspeist, wie Graz Einwohner zählt (250.000 Stück).

 

Die Besucherzahl 2018 überstieg jene der Bewohner des Großraums Stockholm (1,6 Millionen).

 

199.268 Portionen Gratiskaffee wurden 2018 an IKEA FAMILY Mitglieder verschenkt, 265.632 Gläser Schwedenkracherl sind ebenfalls getrunken worden.

 

Die Strecke der LKW-Sattelzüge, die im Vorjahr bei IKEA Graz ausgeladen wurden, entspricht der 25 Kilometer langen Strecke zwischen Graz und Laßnitzhöhe.

 

Interessante Links:

Mittsommerfest mit Cooking Catrin

Klassische Köttbullar

Kommentare