Direkt zum Inhalt
lilian / 24.07.2019

Soll man Kräuter waschen?

Frage und Antwort

Der richtige Umgang mit Kräutern ist ganz einfach, wenn man ein paar wesentliche Dinge beachtet.

Gallerie-Auswahl, Bild 1 klein.
Kräuter waschen

FRAGE: Meine Großmutter hat immer gesagt, dass man Kräuter nicht waschen darf. Aber die Umwelteinflüsse sind jetzt doch ganz anders als früher! Deswegen frage ich mich, ob man Kräuter nichtdoch lieber waschen sollte. Und was muss ich beachten, wenn ich meine Kräuter-Ernte getrocknet aufbewahren will? Ich möchte natürlich, dass so viel Aroma wie möglich erhalten bleibt.

 

ANTWORT: Der richtige Umgang mit Kräutern ist im Grunde ganz einfach, wenn man ein paar wesentliche Dinge beachtet. Kräuter sollten allein aus hygienischen Gründen immer gewaschen werden, auch wenn sie im eigenen Garten wachsen. Ablagerungen aus der Luft, Erde, Tierhaare oder Insekten können sich darauf befinden und so den Geschmack, die Haltbarkeit oder gar die Gesundheit beeinflussen.

 

Wichtig ist, dass die Kräuter bis zur eigentlichen Verwendung wieder trocken sind. Also die Kräuter nach dem Waschen immer gut auf einem Geschirrtuch oder auf Küchenpapier abtrocknen lassen! Beim Kräutertrocknen gilt Folgendes: Lufttrocknen gehört zu den aromaschonendsten Methoden, obwohl auch hier Staub oder Insektenablagerungen an die Pflanzenteile kommen können. Am besten werden Kräuter in einem Dörrgerät (nicht im Backrohr oder in der Mikrowelle) getrocknet, bei Temperaturen zwischen 30 und 50 °C. Folgende Kräuter verlieren aber beim Trocknen an Aroma: Petersilie, Basilikum, Schnittlauch, Dill und Estragon – diese sollte man besser einfrieren!

 

Kochen & Küche 4 / 2019

Kommentare