Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8938
User Bewertungen

Apfel-Mohnstrudel

Ergibt 12 Stück.

Beschreibung der Zubereitung

Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und in der Mitte eine Mulde machen; Öl und Salz in die Mulde geben; lauwarmes Wasser mit etwas Essig versehen und ebenfalls zum Mehl geben; sodann zu einem glatten Teig verarbeiten und diesen auf einen mit Öl bestrichenen Teller legen; den Teig auch an der Oberfläche mit Öl bestreichen und 1/2 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Milch mit Kristall- und Vanillezucker, sowie Rum, Honig und Zitronenschale aufkochen; danach den Mohn einrühren und einkochen lassen; zuletzt so viele Brösel einmengen, bis eine lockere Fülle entsteht; die Fülle erkalten lassen. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; Äpfel waschen, schälen, vierteln und von den Kerngehäusen befreien; Äpfel in dünne Spalten schneiden und mit Zitronensaft vermengen; zusammen mit den Rosinen unter die erkaltete Mohnfülle ziehen; den Strudelteig so dünn wie möglich ausrollen und danach auf einem bemehlten Tuch mit beiden Handrücken hauchdünn ausziehen; auf ca. zwei Drittel des Teiges die Fülle auftragen; dicke Teigränder wegschneiden; mit Hilfe des Tuches von der bestrichenen Seite her einrollen und mit Ei bestreichen; den Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen; im vorgeheizten Backrohr etwa 50 Minuten lang backen; danach auf dem Blech erkalten lassen. Vor dem Servieren den Strudel mit Staubzucker bestreuen und portionieren.

Kochen & Küche November 2000

Kommentare