Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 18979
User Bewertungen

Apfelkrapfen

herrlich flaumig

So gelingen flaumige Krapfen mit einer köstlichen Apfelfüllung.

Apfelkrapfen
Foto: Claudia Plattner

Beschreibung der Zubereitung

• Für die Apfelkrapfen das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde machen.
• Die Germ und den Zucker in etwas lauwarmer Milch auflösen und in die Mulde gießen, mit ein bisschen vom Mehl bestreuen und gehen lassen, bis das Dampfl Blasen zeigt.
• Dann die übrigen Zutaten hinzufügen und zu einem glatten Germteig verkneten, diesen an einem warmen Ort ca. 40 Minuten gehen lassen.
• Die Äpfel schälen, halbieren, vom Kerngehäuse befreien und in ca. 3–5 mm dicke Scheiben schneiden, sofort mit dem Zitronensaft beträufeln, dann mit dem Zimt und dem Zucker vermischen.
• Den gegangenen Germteig rechteckig ausrollen (etwa 5 mm dick).
• Die vorbereiteten Apfelscheiben gleichmäßig auf dem ausgerollten Teig verteilen, danach wie einen Strudel fest einrollen (die Teignaht sollte gut angedrückt werden).
• Die gefüllte Teigrolle nun mit der Teignaht nach unten auf ein großes Schneidbrett geben und mit einem Messer ca. 3 cm dicke Scheiben abschneiden (Bild 1).
• Diese auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen (Bild 2) und zugedeckt noch ca. 20 Minuten gehen lassen.
• Die Apfelkrapfen in heißem Fett beidseitig goldgelb backen (Bilder 3 und 4) und, falls gewünscht, vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

 

Tipp: Der Teig für diese Krapfen muss etwas fester sein, damit er trotz der Apfelfülle gut eingerollt werden kann.

 

Kochen & Küche 5 / 2019

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
191
Kohlenhydrat-Gehalt
33
g
Cholesterin-Gehalt
35
mg
Fett-Gehalt
4.6
g
Ballaststoff-Gehalt
1.9
g
Protein-Gehalt
4.2
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
100 g
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
3

Kommentare