Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8994
User Bewertungen

Apfelpastete aus Plunderteig

Kochen & Küche September 2000

Beschreibung der Zubereitung

Den Teig laut Packungsvorschrift antauen lassen; etwas ausrollen und zwei runde Teigblätter mit Hilfe einer Tortenform ausschneiden; ein Teigblatt soll etwas größer sein; aus dem größeren Teigblatt in der Mitte eine Rosette ausstechen; aus dem restlichen Teig kleine Ornamente für die Verzierung ausstechen.

Das Backrohr auf 190 Grad vorheizen; Äpfel schälen, vierteln und in kleine Spalten schneiden; Apfelspalten mit Weißwein, Zucker und Zitronensaft weichdünsten, überkühlen lassen und danach Butter, Rum und Rosinen einrühren; den kleineren Teigboden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und die Apfelfülle in der Mitte aufhäufen; Teigrand mit versprudeltem Dotter bestreichen und das größere Teigblatt darauf setzen; den Rand leicht andrücken und mit Hilfe der Tortenform den Rand ausstechen. Die ganze Pastete mit Dotter bepinseln; mit den vorbereiteten Teig-ornamenten dekorieren und auch diese mit Dotter bestreichen; die Pastete aufgehen lassen; sodann im Backrohr etwa 35 Minuten zu schöner, goldgelber Farbe backen; die Pastete vollständig erkalten lassen und anschließend in Portionen aufteilen.

Kommentare