Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 17895
User Bewertungen

Bärlauch-Fladenbrot

mit Ziegenkäse

Selbst gebackenes Fladenbrot mit Bärlauch und Ziegenkäse.

Foto: Karin Sidak

Beschreibung der Zubereitung

Für das Bärlauch-Fladenbrot mit Ziegenkäse den Bärlauch in feine Streifen schneiden, mit Öl und 1 Prise Salz mischen und etwa 15 Minuten stehen lassen. Mehl, Hartweizengrieß und 1 TL Salz mischen, die Germ in 50 ml vom Wasser auflösen und mit dem restlichen Wasser sowie Zitronensaft zum Mehl geben. Alle Zutaten kurz vermengen, das Öl-Bärlauch-Gemisch hinzufügen und 10 Minuten mit den Händen oder der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verkneten, bei Bedarf eventuell noch etwas Flüssigkeit zugeben. Den Teig zu einer Kugel formen, in eine Schüssel legen, die Oberfläche einölen und den Teig etwa 2 Stunden zugedeckt gehen lassen, danach nochmal kurz durchkneten und in 6 Teile teilen.

 

Für die Fülle Käse mit Bärlauch mischen. Jedes Teigstück auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 10 x 30 cm ausrollen, die untere Hälfte mit der Fülle bestreuen und die obere Hälfte darüberklappen, noch einmal vorsichtig ausrollen, um die Fülle mit dem Teig zu verbinden. Die Fladen auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen (auf einem Blech haben drei Fladenbrote Platz) und erneut 60 Minuten gehen lassen. Die Fladenbrote mit etwas Wasser besprenkeln, im auf 210 °C vorgeheizten Backofen ca. 10–12 Minuten backen und das Bärlauch-Fladenbrot mit Ziegenkäse lauwarm servieren.

 

Rezept: Karin Sidak

 

Kochen & Küche 03/2018

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
502
Kohlenhydrat-Gehalt
64.4
g
Cholesterin-Gehalt
24
mg
Fett-Gehalt
19.9
g
Ballaststoff-Gehalt
3.1
g
Protein-Gehalt
17.5
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
1 Stück
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
5

Kommentare