Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 10900
User Bewertungen

Bärlauch-Panna Cotta

Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Bärlauch waschen, trocknen, einige Blätter zum Garnieren beiseitegeben, restlichen Bärlauch klein schneiden.
Frühlingszwiebel putzen, längs halbieren, waschen, trocken schütteln und klein schneiden.

Saisonaler Genuss!

Beschreibung der Zubereitung

Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Bärlauch waschen, trocknen, einige Blätter zum Garnieren beiseitegeben, restlichen Bärlauch klein schneiden.
Frühlingszwiebel putzen, längs halbieren, waschen, trocken schütteln und klein schneiden.
Butter in einer Pfanne schmelzen, Zwiebeln darin kurz glasig dünsten, Bärlauch und Milch zugeben, umrühren, in einen geeigneten Becher geben und mit dem Stabmixer fein pürieren.
Obers leicht erwärmen, Gelatine gut ausdrücken und darin auflösen, Crème fraîche zugeben, verrühren und mit dem pürierten Bärlauch vermischen, Masse durch ein feines Sieb streichen, mit Salz und Cayennepfeffer würzen und abschmecken, in mit Öl bepinselte oder mit Frischhaltefolie ausgelegte Schalen oder Förmchen füllen und im Kühlschrank mindestens 4 Stunden fest werden lassen.

Tipp: Mit Schinken oder geräuchertem Fisch als frischfrühlingshafte Vorspeise reichen, schmeckt aber auch als Aufstrich wunderbar! Wenn man die Panna cotta in Schraubverschluss- oder Rexgläser füllt, ist sie gut verschlossen ca. eine Woche im Kühlschrank haltbar.

 

Kochen und Küche April 2014

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
297
Kohlenhydrat-Gehalt
4,3
g
Cholesterin-Gehalt
86,6
mg
Fett-Gehalt
29,1
g
Ballaststoff-Gehalt
422
g
Protein-Gehalt
5,2
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
0,1

Kommentare