Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 17939
User Bewertungen

Bärlauchspätzle

mit Apfelspalten im Speckmantel

Selbst gemachte Spätzle mit feiner Bärlauchnote.

Foto: Mona Lorenz

Beschreibung der Zubereitung

Für die Bärlauchspätzle den Bärlauch verlesen, gründlich waschen, abtropfen lassen, klein schneiden und mit dem Öl mit dem Stabmixer fein pürieren. Die übrigen Teigzutaten in eine Schüssel geben und zu einem zähflüssigen Teig verrühren, das Bärlauchpüree in den Teig einarbeiten. Den Teig mit einem Spätzlehobel in reichlich kochendes Salzwasser einkochen und umrühren.

 

Die Spätzle – sobald sie aufsteigen – abseihen und mit kaltem Wasser abschrecken, gut abtropfen lassen. Die Äpfel vierteln, schälen, Stiele und Kerngehäuse entfernen, auf jede Apfelspalte einen Rosmarinzweig legen und mit einer Speckscheibe umwickeln. Die Apfelspalten in einer beschichtete Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze rundum langsam knusprig braten.

 

Die Bärlauchspätzle im heißen Butterschmalz schwenken, bis sie gut erhitzt sind, abschmecken und mit den Apfelspalten auf vorgewärmten Tellern anrichten.

 

Kochen & Küche April 2018

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
540
Kohlenhydrat-Gehalt
68.9
g
Cholesterin-Gehalt
226
mg
Fett-Gehalt
19.9
g
Ballaststoff-Gehalt
4.4
g
Protein-Gehalt
22.9
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
5

Kommentare