Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8882
User Bewertungen

Beiriedschnitte

mit Zwiebel-Kartoffelpüree

Saftiges Rindfleisch mit einem Püree aus Zwiebeln und Kartoffeln.

Beschreibung der Zubereitung

Für das Püree für die Beiriedschnitte mit Zwiebel-Kartoffelpüree den Zwiebel in heißer Butter anschwitzen und den Zucker unterrühren bis er geschmolzen ist; Erdäpfel zugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und mit Wein und Obers angießen; die Erdäpfel und Zwiebel zugedeckt weich dünsten, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist; dabei mehrmals umrühren; danach mit einem Schneebesen cremig rühren und warm stellen.

Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen; in einer Pfanne im heißen Öl an beiden Seiten scharf anbraten; Kräuterzweige, Zwiebel und Knoblauch zugeben und kurz mitbraten; das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

 

Ein großes Stück Alufolie in eine Backform einbreiten; das Fleisch zusammen mit den Kräuterzweigen, der halbierten Zwiebel und dem Knoblauch in die Backform legen und im Backrohr 8 - 10 Minuten braten; Balsamico-Essig und Bratensaft in der Pfanne, in der die Steaks angebraten wurden, einkochen lassen; danach die Apfelstreifen und Butter zugeben und zu einer sämigen Sauce köcheln lassen.

 

Das Zwiebel-Erdäpfelpüree nochmals durchrühren und die Petersilie unterheben; das Fleisch aus dem Backrohr nehmen und kurz ruhen lassen; danach schräg zur Faser in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Erdäpfelpüree, der Apfelsauce und beliebigem Gemüse anrichten; die Beiriedschnitte mit Zwiebel-Kartoffelpüree zuletzt mit Petersilie bestreuen und mit Rosmarin garnieren.

 

Kochen & Küche Oktober 2003

Kommentare