Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 9270
User Bewertungen

Biskuit-Omeletts mit Heidelbeeren

Die Dotter mit Zucker und Salz schaumig rühren; die Eiklar steif schlagen; Mehl, Stärkemehl und Zitronenschale vermengen; abwechselnd den Eischnee und das Mehlgemisch unter die Dottermasse heben; die Butter leicht erhitzen, durch ein Sieb seihen und abschäumen; danach in die Masse gießen und alles gut mischen; das Backrohr auf 190 Grad vorheizen.

Kochen & Küche August 2004

Beschreibung der Zubereitung

Die Dotter mit Zucker und Salz schaumig rühren; die Eiklar steif schlagen; Mehl, Stärkemehl und Zitronenschale vermengen; abwechselnd den Eischnee und das Mehlgemisch unter die Dottermasse heben; die Butter leicht erhitzen, durch ein Sieb seihen und abschäumen; danach in die Masse gießen und alles gut mischen; das Backrohr auf 190 Grad vorheizen.

Die Masse in einen Dressiersack füllen und je 4 gleich große Scheiben auf die mit Papier ausgelegten Backbleche dressieren; ca. 7-8 Minuten hell backen; danach herausnehmen, noch warm vom Backpapier lösen und aufeinander schichten; dazwischen ein Küchenpapier geben, so trocknen die Omeletts nicht aus; Obers mit Zucker steif schlagen; Vanillezucker und Schnaps zugeben; die Heidelbeeren mit Zucker aufkochen; ein Viertel der Menge durch ein Sieb drücken; zum Obers geben, kurz durchmischen und in einen Dressiersack mit großer Sterntülle geben. Die Creme auf die untere Hälfte der Omeletts dressieren; dann die Heidelbeeren darauf geben; die Omeletts zusammenklappen und vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen; mit einem erhitzten Metallstab ein Gitter auf den Staubzucker drücken. 

Kommentare