Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 10538
User Bewertungen

Biskuitschmarren mit Rhabarberkompott

Wartezeit 20 Min.
Rhabarber putzen, waschen und in 1,5 cm lange Stücke schneiden, in eine geeignete Schüssel geben, mit Kristallzucker bestreuen und 20 Minuten ziehen lassen. Vanilleschote der Länge nach halbieren, Mark herausschaben, alle übrigen Zutaten in einen Topf geben und bei schwacher Hitze ca.

Frisch säuerliches Kompott mit Schmarren

Biskuitschmarren mit Rhabarberkompott

Beschreibung der Zubereitung

Wartezeit 20 Min.
Rhabarber putzen, waschen und in 1,5 cm lange Stücke schneiden, in eine geeignete Schüssel geben, mit Kristallzucker bestreuen und 20 Minuten ziehen lassen. Vanilleschote der Länge nach halbieren, Mark herausschaben, alle übrigen Zutaten in einen Topf geben und bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten zugedeckt köcheln lassen, danach auskühlen lassen.
Für den Schmarren Eier mit Salz in einer Schüssel verquirlen, Milch, Mehl, Vanillezucker und die halbe Menge Staubzucker glatt rühren, dann die Eier unterziehen.
Einen EL geklärte Butter in einer ofenfesten Pfanne erhitzen, 1/3 des Teiges eingießen und ca. 1 Minute anbacken, dann die Pfanne auf die mittlere Schiene des auf 180 °C Oberhitze vorgeheizten Backofens schieben und ca. 3–4 Minuten goldbraun backen.
Aus dem Ofen nehmen, Schmarren wenden und mit zwei Gabeln in Stücke reißen, dann auf ein gebuttertes Backblech geben und warm stellen. Mit dem restlichen Teig so fortfahren wie oben beschrieben.
Zuletzt den fertigen Schmarren mit dem restlichen Staubzucker bestreuen und bei 200 °C Oberhitze im Backofen kurz überbacken.

Den Schmarren auf Tellern anrichten und mit Rhabarberkompott servieren.

saisonaler Genuss, reich an Kalzium

 

Kochen & Küche April 2013

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
711
Kohlenhydrat-Gehalt
90,4
g
Cholesterin-Gehalt
466
mg
Fett-Gehalt
27,3
g
Ballaststoff-Gehalt
7,4
g
Protein-Gehalt
22
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
7

Kommentare