Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 19232
User Bewertungen

Buchweizenpalatschinken

mit Gierschfülle

Die gefüllten Palatschinkendreiecke kann man mithilfe einer Serviette auch sehr gut als „Fingerfood“ essen. Idealerweise sind die Palatschinken beim Servieren noch lauwarm, sie schmecken jedoch auch kalt hervorragend.

Foto: Karin Sidak

Beschreibung der Zubereitung

• Für die Fülle für die Buchweizenpalatschinken mit Gierschfülle den Giersch, die Petersilie und die geschälten Knoblauchzehen sehr fein hacken (am besten im Standmixer).

• Den Ricotta, die Maisstärke, den Schafkäse, den Sauerrahm und (falls gewünscht) die fein gehackte Chilischote mit dem Handmixer verrühren.

• Die Gierschmischung zugeben, alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

• Für die Palatschinken alle Teigzutaten mit dem Handmixer verrühren.

• In einer 24 cm großen beschichteten Pfanne nacheinander 8 Palatschinken aus dem Teig backen, im Backofen warm halten.

• Zum Füllen der Buchweizenpalatschinken mit Gierschfülle einen Halbkreis der Palatschinke dünn mit der Gierschmasse bestreichen, die andere Kreishälfte darüberklappen, nun von dem Halbkreis wieder die Hälfte (also den Viertelkreis) mit Fülle bestreichen und erneut den verbliebenen Viertelkreis darüberlegen, sodass ein Dreieck entsteht.

 

Kochen & Küche 2/2020

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
203.4
Kohlenhydrat-Gehalt
12
g
Cholesterin-Gehalt
108
mg
Fett-Gehalt
13.8
g
Ballaststoff-Gehalt
0.5
g
Protein-Gehalt
8
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
100 g
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
0

Kommentare