Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8774
User Bewertungen

Bulgurgratin mit Geflügelleber

Bulgur in der Gemüsesuppe zum Kochen bringen; zugedeckt etwa 10 Minuten ohne Hitze quellen lassen; das Backrohr auf 200 Grad vorheizen; eine Gratinform (feuerfeste Form) mit etwas Sonnenblumenöl einfetten; die Hühnerleber kalt abspülen, mit Küchenpapier trockentupfen und in Streifen schneiden.

Kochen & Küche Juni 2003

Beschreibung der Zubereitung

Bulgur in der Gemüsesuppe zum Kochen bringen; zugedeckt etwa 10 Minuten ohne Hitze quellen lassen; das Backrohr auf 200 Grad vorheizen; eine Gratinform (feuerfeste Form) mit etwas Sonnenblumenöl einfetten; die Hühnerleber kalt abspülen, mit Küchenpapier trockentupfen und in Streifen schneiden.

Butter mit dem restlichen Öl in einer Pfanne erhitzen und die Leberstreifen an allen Seiten kurz anbraten; salzen und pfeffern; aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen; Champignons putzen und in Scheiben schneiden; Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Champignonscheiben und die Zwiebelringe in der Pfanne kurz anbraten; Bulgur mit den Leberstreifen, den Champignons und den Zwiebelringen vermischen; Petersilie unter den Sauerrahm rühren; mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Bulgurgemisch vermengen; alles in die Gratinform füllen; Paradeiser in heißes Wasser tauchen, enthäuten und vierteln; Stielansatz und Kerne entfernen; Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden; die Paradeiswürfel auf das Bulgurgratin verteilen und mit geriebenem Emmentaler Käse bestreuen; auf der mittleren Schiene etwa 20 - 30 Minuten backen. 

Kommentare