Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6827
User Bewertungen

Dotterteig-Gebäck

Mehl und Staubzucker auf eine Arbeitsfläche sieben; Butter, Dotter, Salz, Rum und Zitronenschale beifügen und alles gut vermischen und rasch zu einem glatten Teig verarbeiten; der Teig soll gut formbar sein; falls der Teig wegen der Größe der Dotter zu weich geworden ist, noch etwas Mehl beifügen.

Kochen & Küche Dezember 1998

Beschreibung der Zubereitung

Mehl und Staubzucker auf eine Arbeitsfläche sieben; Butter, Dotter, Salz, Rum und Zitronenschale beifügen und alles gut vermischen und rasch zu einem glatten Teig verarbeiten; der Teig soll gut formbar sein; falls der Teig wegen der Größe der Dotter zu weich geworden ist, noch etwas Mehl beifügen.
Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen; Teig in 2 Stücke schneiden und auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2 Rollen formen; von den Teigrollen kleine Stücke abschneiden und diese zu Kugerln und Stangerln formen; Gebäckstücke auf ein leicht befettetes Backblech legen und dünn mit verquirltem Ei bestreichen; Ei trocknen lassen und danach die Teigstücke nochmals dünn mit Ei bestreichen; die Hälfte der Gebäckstücke mit Hagelzucker bestreuen; danach im Rohr 10 Minuten zu schöner goldgelber Farbe backen; wenn die Oberfläche des Gebäcks feine Risse aufweist aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen. Schokoladeglasur laut Packungsvorschrift bereiten und die nicht bezuckerten Gebäckstücke damit überziehen.

Kommentare