Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 9753
User Bewertungen

Fasan im Speckmantel auf Sauerkraut

Die Erdäpfel schälen und in kleine Würfel schneiden, das Kürbisfleisch und die Jungzwiebel ebenso in kleine Würfel schneiden und mit den Kürbis- und Erdäpfelwürfeln vermischen, den Speck in dünne Scheiben schneiden, den Fasan sauber zuputzen, vom restlichen Kleingefieder befreien und innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen.

Beschreibung der Zubereitung

Die Erdäpfel schälen und in kleine Würfel schneiden, das Kürbisfleisch und die Jungzwiebel ebenso in kleine Würfel schneiden und mit den Kürbis- und Erdäpfelwürfeln vermischen, den Speck in dünne Scheiben schneiden, den Fasan sauber zuputzen, vom restlichen Kleingefieder befreien und innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen.
Danach mit dem Speck umwickeln und das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.
Mit der bereiteten Fülle den Fasan füllen und mit den restlichen Speckscheiben umwickeln, in einem Bräter etwas Öl erhitzen, den Fasan mit der unteren Seite einlegen und im Backrohr ca. 40 Minuten braten.
Für das Sauerkraut die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein schneiden, das Sauerkraut kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Butterschmalz in einer Kasserolle erhitzen und darin die Zwiebel mit Zucker glacieren, danach mit Rindsuppe aufgießen, das Sauerkraut zugeben, mit dem Lorbeerblatt, Wacholder, Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze 15 Minuten langsam kochen.

Den Fasan aus dem Backrohr nehmen und warm stellen, die ausgetretene Fülle mit Wildsuppe oder Rindsuppe ablöschen, kurz reduzieren lassen und danach durch ein Sieb passieren. Den Fasan auf das Sauerkraut setzen und mit dem Bratensaft übergießen.

 

Kochen & Küche November 2005

Kommentare