Direkt zum Inhalt
User Bewertungen

Fasanbrüstchen in Gelee

Das Fasanfleisch in der Geflügelbouillon (4 cl davon bereithalten) pochieren (20 Minuten leicht köcheln lassen); danach herausnehmen und in Eiswasser abschrecken; das Gemüse waschen, falls erforderlich schälen, in dünne Streifen schneiden und blanchieren; in Eiswasser abschrecken.

Kochen & Küche Jänner 2004

Beschreibung der Zubereitung

Das Fasanfleisch in der Geflügelbouillon (4 cl davon bereithalten) pochieren (20 Minuten leicht köcheln lassen); danach herausnehmen und in Eiswasser abschrecken; das Gemüse waschen, falls erforderlich schälen, in dünne Streifen schneiden und blanchieren; in Eiswasser abschrecken.

Das Gelierpulver in die bereitgehaltene, kalte Bouillon einrühren und quellen lassen; die zum Pochieren verwendete Bouillon durch ein Etamintuch gießen und dann die aufgequollene Gelatine einrühren; einmal aufkochen lassen; danach kalt stellen. Eine Terrinenform mit Klarsichtfolie auslegen; die Form abwechselnd mit Gemüsestreifen, Gelee und Fleisch füllen; danach 2 Stunden in den Kühlschrank stellen; die Avocados halbieren, entkernen und schälen; für die Marinade Ingwer schälen und fein schneiden; mit Traubenkernöl und Zitronensaft mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Avocados damit marinieren und aufgefächert auf gekühlten Tellern anrichten; die Terrine stürzen, in 8 Portionen schneiden und nach Belieben je zwei Stück servieren.

Tipp: Die Terrine ist im Kühlschrank 2 - 3 Tage haltbar. Weinempfehlung: Grüner Veltliner

Kommentare