Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7881
User Bewertungen

Feuerzangenbowle

Dieses heiße Getränk schmeckt nur dann echt gut, wenn es unter Freunden gebraut wird.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Feuerzangenbowle die klein geschnittenen Orangen und Zitronen, die Gewürze und den Weißwein in einem geeigneten Gefäß bis kurz vor dem Kochen erhitzen. Anschließend das Gebräu in einen Feuerzangentopf umgießen oder den heißen Topf auf einer feuerfesten Unterlage auf den Tisch stellen. Den Halter für den Zuckerhut am Gefäß befestigen und den Zuckerhut darauflegen.

Als Ersatz kann aber auch ein Stahlsieb genommen werden, das über den Topf gehängt und statt des Zuckerhutes mit Würfelzucker belegt wird. Dann wird mit einem Schöpflöffel der Zucker ein wenig mit Rum getränkt und angezündet. Langsam immer wieder mit dem Schöpflöffel weiteren Rum über den Zucker gießen, aber stetig brennen und allmählich in den Topf tropfen lassen. Ist der Rum verbraucht, schöpfe man noch so lange aus dem Topf Flüssigkeit auf den Zucker, bis dieser vollständig geschmolzen ist.

Vorsicht! Niemals Rum oder Alkohol aus einer Flasche oder einem anderen Gefäß über den Zucker gießen!!! Die Flamme würde sonst in das Gefäß zurückschlagen. Den Zuckerhalter oder das Sieb entfernen, die heiße Bowle umrühren und, wenn möglich, noch brennend in hitzefesten Bechern servieren. Die Feuerzangenbowle lässt sich auch mit Rotwein zubereiten. Statt des Rums kann auch Weingeist (96%) verwendet werden, aber dazu müssen Sie die Mengen dementsprechend verringern.

Kommentare