Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 16761
User Bewertungen

Feuriger Sojabohneneintopf

mit Chili

Veganer Eintopf, der durch die Chilis für wahre Glücksgefühle sorgt.

Foto: Mona Lorenz

Beschreibung der Zubereitung

Für den feurigen Sojabohneneintopf mit Chili Jungzwiebeln putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden, Knoblauch schälen und klein schneiden, Chili- und Paprikaschoten waschen, von Kernen und Adern befreien und fein würfeln, Paradeiser waschen und in kleine Stücke schneiden.
Sojabohnen und Maiskörner abseihen, mit kaltem Wasser abbrausen und abtropfen lassen, Seitan in 1 cm große Würfel schneiden.
Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch, Chili, Paprika und Seitan unter Rühren anrösten, Paradeisermark zugeben, vermischen und kurz weiterdünsten.
Danach die geschälten Paradeiser mit den übrigen vorbereiteten Zutaten zugeben, umrühren, mit der Suppe aufgießen und mit Salz und den Gewürzen abschmecken.
15 Minuten bei geschlossenem Deckel leise köcheln lassen, dabei öfter umrühren, eventuell noch einmal abschmecken.
Den feurigen Sojabohneneintopf mit Chili mit etwas Sojajoghurt vollendet servieren.

 

Seitan wird aus Weizeneiweiß (Gluten) hergestellt und hat eine fleischähnliche Konsistenz. Ursprünglich war es ein fixer Bestandteil der traditionellen japanischen Tempuraküche, ist heute aber auch in der westlichen Welt beliebt. Seitan ist im Reformhaus und in gut sortierten Supermärkten erhältlich.
 
Kochen & Küche März 2017

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
415
Kohlenhydrat-Gehalt
38.9
g
Cholesterin-Gehalt mg
Fett-Gehalt
16.9
g
Ballaststoff-Gehalt
10.3
g
Protein-Gehalt
31.7
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
2.5

Kommentare