Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 10299
User Bewertungen

Fischbacher Kirtagssuppe

(35 Min.)
Die Erdäpfel schälen und würfelig schneiden, den Speck ebenfalls in Würfel schneiden und in einer Pfanne ohne Fettzugabe anschwitzen.
Die Erdäpfelwürfel beigeben, mit der Suppe aufgießen und 10 Minuten kochen.
Das restliche Gemüse würfeln, mit dem Bergbohnenkraut und dem Thymian beigeben und weiterkochen.

Kochen & Küche April 2010

Beschreibung der Zubereitung

(35 Min.)
Die Erdäpfel schälen und würfelig schneiden, den Speck ebenfalls in Würfel schneiden und in einer Pfanne ohne Fettzugabe anschwitzen.
Die Erdäpfelwürfel beigeben, mit der Suppe aufgießen und 10 Minuten kochen.
Das restliche Gemüse würfeln, mit dem Bergbohnenkraut und dem Thymian beigeben und weiterkochen.
Wenn das Gemüse weich ist, das Obers und den Wein zugeben, die Suppe aufkochen lassen und mit dem Mixstab pürieren.
Am besten mit frischem Schwarzbrot servieren.

Rezept: www.kräuterhof-zemanek.at

Nährwert je Portion bei 4 Portionen
Energie: 367 kcal
Eiweiß: 6 g
Kohlenhydrate: 18 g
Fett: 29 g
Broteinheiten: 1,5 BE
Ballaststoffe: 2,8 g
Cholesterin: 63,4 mg

für Diabetiker geeignet, glutenfrei

Die Suppe schmeckt auch vorzüglich, wenn man sie nicht püriert. Lässt man das Obers weg, erhält man eine leichte, aber nicht minder köstliche Variante der Fischbacher Kirtagssuppe. Im Sommer verwendet man anstatt der getrockneten natürlich frische Kräuter.

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
367
Kohlenhydrat-Gehalt
18
g
Cholesterin-Gehalt
63.4
mg
Fett-Gehalt
29
g
Ballaststoff-Gehalt
2.8
g
Protein-Gehalt
6
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
1.5

Kommentare