Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 12064
User Bewertungen

Flecksuppe

Suppe mit Pansen

Beschreibung der Zubereitung

Für die Flecksuppe die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken und in Schmalz goldbraun rösten, Pfefferkörner, Lorbeerblatt und Wacholderbeeren mitrösten. Paradeisermark hinzufügen, mit Paprikapulver paprizieren, das Salz und den gemahlenen Kümmel dazugeben und mit der Suppe aufgießen. Den bissfest gekochten (dauert ca. 90 Minuten), feinnudelig geschnittenen Fleck dazugeben und noch etwa 10 Minuten gut durchziehen lassen. Aus Mehl und Schmalz eine dunkle Einbrenn bereiten und die fertige suppe damit eindicken, gut durchziehen lassen und abschmecken. Die Suppe etwas würziger abschmecken, da die Fleckstücke beim Durchziehen noch Geschmack annehmen und die Flecksuppe dadurch milder wird.

 

* Je nach Geschmack kann man auch scharfes Paradeisermark oder scharfes Paprikapulver nehmen.

** Fleck (Kutteln) beim Fleischhauer oder beim Direktvermarkter vorbestellen; in einzelnen großen Supermärkten ist bereits vorgekochter fleck manchmal als TK-Ware erhältlich.

Info

Wenn von „Fleck“ oder „Kuttelfleck“ oder auch „Kutteln“ die Rede ist, meint man in der Steiermark und in anderen Regionen Österreichs den Pansen. Der gründlich gesäuberte Magen wird gekocht, in Streifen geschnitten und zu einer köstlichen, meist mit Essig gesäuerten Suppe weiterverarbeitet. In verschiedensten Varianten ist die Flecksuppe auch in zahlreichen anderen Ländern verbreitet (z. B. Deutschland, Tschechien, Slowakei, Polen, Ungarn, Rumänien, Türkei ...).

 

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
477.0
Kohlenhydrat-Gehalt
13.6
g
Cholesterin-Gehalt
295.0
mg
Fett-Gehalt
27.4
g
Ballaststoff-Gehalt
2.2
g
Protein-Gehalt
44.3
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
0.5

Kommentare