Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 18639
User Bewertungen

Forellenfilet-Röllchen

Fruchtig gefüllt

Dazu ein cremiges Karottenpüree.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Forellenfilet-Röllchen die Forellenfilets mit Küchenpapier trocken tupfen, die stärkeren Enden zwischen Frischhaltefolie leicht plattieren, die Hautseite mit Zitronensaft einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwetschken und Marillen sehr klein schneiden und mit den Nüssen vermischen, diese Mischung der Länge nach auf den Filets verteilen und von der breiteren Seite her zu Röllchen einrollen.

 

Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen, Röllchen mit dem Schluss nach unten einlegen, kurz anbraten und dann im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 12–15 Minuten fertig braten. Für das Püree die Karotten klein schneiden und mit dem Apfelsaft in einen Topf geben, mit Wasser auffüllen, sodass die Karotten bedeckt sind. Zwiebel schälen, klein schneiden und in den Topf zu den Karotten geben, Ingwer klein schneiden und zugeben, mit Salz und einer Prise Kristallzucker würzen, zugedeckt zum Kochen bringen und weich kochen.

 

Etwa die Hälfte des Kochsuds abgießen (auffangen und beiseitestellen), das weiche Gemüse mit dem restlichen Kochsud mit einem Stabmixer fein pürieren, zuletzt die Butter in kleinen Stücken untermixen und abschmecken (wenn das Püree zu dick ist, etwas vom beiseitegestellten Kochsud unterrühren).

 

Die Forellenröllchen aus dem Ofen nehmen und mit dem Karottenpüree anrichten. Die Pfanne mit dem Bratensaft auf die Herdplatte stellen, Pistazienkerne darin kurz erwärmen und mit dem Saft über den Forellenfilet-Röllchen verteilen.

 

Kochen & Küche Dezember 2018

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
701
Kohlenhydrat-Gehalt
36.7
g
Cholesterin-Gehalt
175
mg
Fett-Gehalt
44.7
g
Ballaststoff-Gehalt
9.5
g
Protein-Gehalt
42.3
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
2

Kommentare