Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7833
User Bewertungen

Formlebkuchen

Honig und Rohzucker werden aufgekocht. In die noch heiße Masse werden die Gewürze sowie die geriebene Zitronen- bzw. Orangenschale eingerührt. Mehl, Natron, die versprudelten Eier und die abgekühlte Honig-Zucker-Masse werden auf dem Backbrett gut verknetet. Der Teig muß mindestens über Nacht rasten.

Lebkuchen war - und ist - eine begehrte Köstlichkeit, nicht nur zu Weihnachten.

Beschreibung der Zubereitung

Honig und Rohzucker werden aufgekocht. In die noch heiße Masse werden die Gewürze sowie die geriebene Zitronen- bzw. Orangenschale eingerührt. Mehl, Natron, die versprudelten Eier und die abgekühlte Honig-Zucker-Masse werden auf dem Backbrett gut verknetet. Der Teig muß mindestens über Nacht rasten. Anschließend wird er nicht zu dünn ausgewalkt, ausgestochen und auf ein mit Wachs bestrichenes Backblech gelegt. Nun wird der Lebkuchen mit verquirltem Ei bestrichen und nicht zu lange gebacken. Backtemperatur: 175 - 200 °C .

Kommentare