Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 16853
User Bewertungen

Gänseblümchenpesto

mit Sauerampfer

Das Gänseblümchenpesto mit Sauerampfer eignet sich perfekt für die Vorratskammer.

Beschreibung der Zubereitung

Rezept & Foto von Karin Sidak (www.tatort-kueche.at)

Für das Gänseblümchenpesto die Gänseblümchen und die Sauerampferblätter kurz mit kaltem Wasser abspülen, abtropfen lassen. Erdnüsse auf ein Blech geben und bei 150 °C 10–15 Minuten im Backofen sanft rösten, bis sie zu duften beginnen.

Parmesan in Würfel schneiden und mit den erkalteten Erdnüssen in einem Mixglas zu groben Bröseln zerkleinern, dann Blüten, Sauerampferblätter, Salz sowie Öl zugeben und alles fein pürieren.
Das fertige Pesto in gut verschließbare, sterilisierte Gläser füllen, mit Öl bedecken und im Kühlschrank aufbewahren (sollte innerhalb von 2 Monaten verbraucht werden, in angebrochenen Gläsern das Gänseblümchenpesto immer wieder mit Öl bedecken).

 

 

Karins Extra-Tipp: Das Erdnussöl kann natürlich durch anderes Pflanzenöl ersetzt werden. Bereits geröstete, gesalzene Erdnüsse sind extrem würzig und rauchig im Geschmack, daher sind in Kombination mit den zarten Frühlingskräutern die rohen Erdnüsse vorzuziehen.

 

 

Kochen & Küche Mai 2017

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
490
Kohlenhydrat-Gehalt
6,3
g
Cholesterin-Gehalt
17
mg
Fett-Gehalt
47,0
g
Ballaststoff-Gehalt
3,7
g
Protein-Gehalt
13,9
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
0,2

Kommentare