Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8015
User Bewertungen

Gänsekeule

Für die Marinade Honig erhitzen, mit Apfelsaft und Weißwein angießen, Gewürze (ohne Salz) dazugeben und etwa 10 Min. köcheln lassen. Erst den überkühlten Sud mit Essig abschmecken, dann Gänsekeulen einlegen und über Nacht zugedeckt marinieren. Backrohr auf 1800 C vorheizen. - Keulen aus der Marinade heben und gut abtropfen lassen, Marinade abseihen.

mit Apfel-Honig-Sauce

Beschreibung der Zubereitung

Für die Marinade Honig erhitzen, mit Apfelsaft und Weißwein angießen, Gewürze (ohne Salz) dazugeben und etwa 10 Min. köcheln lassen. Erst den überkühlten Sud mit Essig abschmecken, dann Gänsekeulen einlegen und über Nacht zugedeckt marinieren. Backrohr auf 1800 C vorheizen. - Keulen aus der Marinade heben und gut abtropfen lassen, Marinade abseihen. Keulen salzen und in Butterschmalz allseitig anbraten, aus der Pfanne heben, beiseite stellen. In selber Panne Zwiebelstücke, Knoblauch und die geviertelten Äpfel anbraten und mit etwas Marinade ablöschen. Nun Keulen wieder einlegen und alles zusammen im Rohr ca. 1 Std. bei 1700 C braten, hin und wieder mit Sud begießen. Während die Keulen im Rohr braten, Apfelsaft mit Zucker und Vanillemark zu Sirup einkochen, Apfelspalten einlegen und zugedeckt abkühlen lassen. Fertige Keulen aus dem Rohr nehmen und warm stellen, gesamten Bratrückstand passieren. Nun in diesen die (nicht abgetropften) Apfelspalten sowie die Rosinen einlegen, nötigenfalls noch einmal erwärmen und mit den Gänsekeulen servieren. Als Beilagen schlage ich kleine Grießknödel/ -klöße mit eingearbeiteten, grobgehackten Walnüssen und/oder kleine, lediglich mit einer Spur Honig gesüßte Topfenknödel/-klöße vor.

Kommentare