Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 16872
User Bewertungen

Garnelencurry

mit Bananen, Ingwer, Honig und Zimt

Als Beilage zum Garnelencurry passt Reis.

Beschreibung der Zubereitung

Für das Garnelencurry die Garnelen waschen, abtropfen und auf Küchenpapier legen, der Länge nach mit einem scharfen Messer halbieren und den Darm entfernen, danach die Garnelen in eine Schüssel geben und kalt stellen. Zwiebel schälen, Chilischote von Kernen und weißen Adern befreien und beides klein schneiden, dann im erhitzten Öl hell anschwitzen, Currypulver unterrühren und sofort mit Fond ablöschen, zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen. Dann die vorbereiteten Garnelen dazugeben, etwas salzen, umrühren, zudecken und bei schwacher Hitze ca. 5–7 Minuten nur ziehen lassen (nicht kochen, sonst werden die Garnelen hart und zäh!).Die Bananen schälen und schräg in 5 mm dicke Scheiben schneiden, Gewürze in einer Tasse vermischen.

 

Bananenscheiben durch den Honig ziehen, abtropfen lassen und danach auf beiden Seiten mit den Gewürzen bestreuen, im erhitzten Öl auf beiden Seiten kurz anbraten, aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.Das Garnelencurry abschmecken und mit den gebratenen Bananen anrichten.

Als Beilage zum Garnelencurry passt Reis.
 
Kochen & Küche Juni 2017

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
380
Kohlenhydrat-Gehalt
26.1
g
Cholesterin-Gehalt
296
mg
Fett-Gehalt
16.6
g
Ballaststoff-Gehalt
1.9
g
Protein-Gehalt
31.9
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt
0,753
g
Broteinheiten
2.0

Kommentare