Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 16686
User Bewertungen

Gebackene Mäuse – süß oder pikant

„Uštipci“

Stammen ursprünglich aus Serbien.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Uštipci Germ in die lauwarme Milch bröseln und Zucker zugeben, verrühren und 10 Minuten ziehen lassen, anschließend 500 g Mehl hinzufügen.

Öl, Rum, Eier, lauwarmes Wasser und Salz zugeben und gut verrühren (wenn der Teig zu weich ist, etwas mehr Mehl zugeben).

Den Teig 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen und dann noch einmal verkneten.

In einem großen, weiten Topf Öl erhitzen, anschließend vom Teig mit einem Esslöffel Portionen abstechen und diese im heißen Schmalz oder Öl ca. 5 Minuten goldgelb backen (mehrmals umdrehen, damit sie rundum eine schöne Farbe bekommen).

Die fertigen Uštipci herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Uštipci kann man als pikantes Gericht genießen und mit Käse oder einem Sauerrahm-Dip servieren. Wer die Uštipci lieber als Süßspeise essen möchte, bestreut sie mit Staubzucker und reicht eventuell Marmelade dazu.

Dieses für die serbische Küche typische Germgebäck gibt es in ähnlicher Form in vielen anderen Ländern, in Österreich ist diese Krapfen-Variante als „gebackene Mäuse“ bekannt, in den Niederlanden werden sie „Oliebollen“ genannt.

Rezept von Tatjana Petkovski aus dem Buch "Die serbische Küche"

Kochen & Küche Februar 2017

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
431
Kohlenhydrat-Gehalt
65.0
g
Cholesterin-Gehalt
92
mg
Fett-Gehalt
13.8
g
Ballaststoff-Gehalt
5.5
g
Protein-Gehalt
12.5
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
5.2

Kommentare