Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 11059
User Bewertungen

Gebackene Marillenspalten

Für den Backteig für die gebackenen Marillenspalten Mehl, Milch und Eidotter zu einem glatten Teig verrühren, Butter, Salz und Zucker untermengen.
Eiklar nicht zu steif (cremig) schlagen, vorsichtig unterheben.

Wenn man zum Backteig einen Schuss Rum (oder Marillenschnaps) hinzufügt, saugt der Teig sich beim Backen nicht so mit Öl voll! Wenn Kinder mitessen, den Alkohol einfach weglassen.

Gebackene Marillenspalten

Beschreibung der Zubereitung

Für den Backteig für die gebackenen Marillenspalten Mehl, Milch und Eidotter zu einem glatten Teig verrühren, Butter, Salz und Zucker untermengen.
Eiklar nicht zu steif (cremig) schlagen, vorsichtig unterheben.
Marillen kurz in kochendes Wasser legen, kalt abschrecken, die Haut abziehen, dann halbieren, entsteinen und die Marillenhälften in Spalten schneiden.
Die Marillenspalten mit Zimt und Zucker bestreuen, mit Rum beträufeln, etwas marinieren lassen.
Öl erhitzen, Marillen durch den Backteig ziehen, schwimmend goldbraun backen, aus dem Fett heben, auf Küchenpapier abtropfen lassen, danach die gebackenen Marillenspalten sofort mit Staubzucker oder Zimtzucker bestreut servieren.
Kochen & Küche Juli 2014

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
654
Kohlenhydrat-Gehalt
67.7
g
Cholesterin-Gehalt
131
mg
Fett-Gehalt
34.6
g
Ballaststoff-Gehalt
7.2
g
Protein-Gehalt
13.0
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
5.5

Kommentare