Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 11254
User Bewertungen

Gebeizte Lachsforellenfilets mit Kren-Mousse

Wartezeit 12 Std.
Gebeizte Lachsforellenfilets

Beschreibung der Zubereitung

Wartezeit 12 Std.
Die Lachsforellenfilets mit der Haut nach unten in eine Form legen.
Kristallzucker mit Salz und Kräutern vermengen und die Filets damit bestreuen.
Die Limette in Scheiben schneiden und auf den Fisch legen, über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
Für die Kren-Mousse Gelatine im kalten Wasser einweichen, Suppe erwärmen und die Gelatine darin auflösen, danach in ein kaltes Wasserbad stellen und leicht stocken lassen. Geriebenen Steirischen Kren g.g.A. unterrühren und geschlagenes Obers unterheben, die Masse in eine Schüssel füllen und 2–3 Stunden kalt stellen.

Mit einem Suppenlöffel Nockerln aus der Mousse ausstechen und mit dünnen Scheiben vom gebeizten Lachsforellenfilet anrichten, mit Limette, Kresse und Forellenkaviar garnieren.

 

Kochen & Küche Dezember 2014,

Rezept: Restaurant Günthers Hof; Foto: A. Jungwirth

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
184
Kohlenhydrat-Gehalt
6.1
g
Cholesterin-Gehalt
28.8
mg
Fett-Gehalt
12.7
g
Ballaststoff-Gehalt
1.1
g
Protein-Gehalt
11.5
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
0

Kommentare