Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7151
User Bewertungen

Gebratene Ente mit Äpfeln und Feigen

Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen; danach Äpfel in kleine Stücke schneiden und mit Zitronensaft beträufeln; Feigen fein schneiden; Ente innen und außen gut mit kaltem Wasser waschen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben; Äpfel und Feigen mit Currypulver vermengen und damit die Ente füllen; die Öffnung mit Küchenspagat verschließen; sodann die Ente so mit Spagat z

Geflügel und Wild zum Fest
Kochen & Küche Dezember 1999

Beschreibung der Zubereitung

Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen; danach Äpfel in kleine Stücke schneiden und mit Zitronensaft beträufeln; Feigen fein schneiden; Ente innen und außen gut mit kaltem Wasser waschen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben; Äpfel und Feigen mit Currypulver vermengen und damit die Ente füllen; die Öffnung mit Küchenspagat verschließen; sodann die Ente so mit Spagat zusammenbinden, dass sie während des Bratens ihre Form behält. Zwiebel und Karotte schälen und in grobe Stücke schneiden.
Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen; in einer geräumigen Bratpfanne das Fett erhitzen und die Ente darin rundum zu schöner, brauner Farbe braten; danach aus der Pfanne nehmen und bereithalten; überschüssiges Fett abgießen und im Bratrückstand Zwiebel und Karotte leicht anrösten; mit etwas Suppe aufgießen, mit Thymian und Rosmarin würzen und die Ente wieder einlegen; im Rohr unter öfterem Begießen mit Eigensaft, sowie mit Cognac verrührter Suppe 1 1/2 Stunden braten; die Ente nach der halben Bratzeit wenden.
Vor dem Aufschneiden die Ente warm stellen und entspannen lassen.
Als Beilage empfehlen wir Apfelrotkraut und Kartoffelknöderln.

Kommentare