Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 11345
User Bewertungen

Gebratene Pastinakenlaibchen mit Champignonsauce

Die Semmeln in kleine Würfel schneiden (man kann auch Knödelbrot verwenden).

Pastinaken waschen, schälen und grob reiben, Jungzwiebeln der Länge nach halbieren, unter fließendem Wasser waschen, abschütteln und klein schneiden, Knoblauch schälen und fein schneiden.

Ein lang vergessenes Wurzelgemüse neu interpretiert.

Beschreibung der Zubereitung

Die Semmeln in kleine Würfel schneiden (man kann auch Knödelbrot verwenden).

Pastinaken waschen, schälen und grob reiben, Jungzwiebeln der Länge nach halbieren, unter fließendem Wasser waschen, abschütteln und klein schneiden, Knoblauch schälen und fein schneiden.

Butter in einer geeigneten Pfanne schmelzen, Semmelwürfel, Pastinaken, Zwiebeln, Knoblauch dazugeben, kurz anrösten, aus der Pfanne in eine Schüssel zum Auskühlen geben.

Für die Sauce die Champignons waschen, putzen und blättrig schneiden, Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden, Butter in einer Kasserolle erwärmen, Schalotten und Champignons zugeben und darin hell anschwitzen, mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen, Obers dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.

Zur ausgekühlten Semmel-Pastinaken-Masse die Eier dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen, gut vermischen und 10 Minuten ziehen lassen, nochmals durchmischen, aus der Masse mit nassen Händen 8 Knödel formen und diese flach drücken.

Etwas Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Laibchen einlegen und beidseitig ca. 5 Minuten fertig braten, warm stellen.

Sauce auf die gewünschte Konsistenz reduzieren, vom Herd nehmen und den Sauerrahm einrühren, abschmecken, Petersilienblätter abzupfen, waschen, abtrocknen und fein schneiden, eine Hälfte in die Sauce einrühren, zweite Hälfte zum Garnieren verwenden, Pastinakenlaibchen mit der Champignonsauce anrichten.

 

Kochen & Küche Februar 2015

Kommentare