Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6803
User Bewertungen

Gebratener Pfefferheilbutt mit Zitrusbutter und Paradeisern

Steinbuttfilets salzen und pfeffern; 1/4 von der Grapefruit schälen, 6 Filets herausschneiden und beiseitestellen; restliche Grapefruit auspressen; die Hälfte der Zitrone abreiben; 3 EL Zitronensaft auspressen; Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden; Schalotte mit dem Zitronen- und Grapefruitsaft erhitzen und etwas reduzieren lassen; 70 g Butter in Würfel schneiden und im Eiskasten kalts

Kochen & Küche November 1998

Beschreibung der Zubereitung

Für den gebratenen Pfefferheilbutt mit Zitrusbutter und Paradeisern die Steinbuttfilets salzen und pfeffern; 1/4 von der Grapefruit schälen, 6 Filets herausschneiden und beiseitestellen; restliche Grapefruit auspressen; die Hälfte der Zitrone abreiben; 3 EL Zitronensaft auspressen; Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden; Schalotte mit dem Zitronen- und Grapefruitsaft erhitzen und etwas reduzieren lassen; 70 g Butter in Würfel schneiden und im Eiskasten kaltstellen;
Paradeiser blanchieren, abschrecken und die Haut abziehen; Paradeiser längs halbieren, Kerne herausschaben; Paradeiser in 2 cm breite Spalten schneiden; Kräuter waschen, grob zerkleinern und kühl stellen.
Heilbuttfilets im heißen Öl auf der Grätenseite 3 - 4 Minuten goldbraun braten, dann wenden; Pfanne von der Kochstelle nehmen; Zucker in einer kleinen Pfanne goldbraun schmelzen, restliche Butter beifügen, aufschäumen lassen und die Paradeiserspalten darin 2 Minuten garen; mit Salz und Cayennepfeffer würzen;
Zitrusschalotten-Mischung aufkochen, kalte Butterwürfel nach und nach einrühren, bis sich die Sauce bindet; mit Salz, Cayennepfeffer und Zitronenschale würzen.
Heilbuttfilets auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit Paradeiser- und Grapefruitfilets umlegen und den gebratenen Pfefferheilbutt mit Zitrusbutter und Paradeisern servieren.

Kommentare