Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6681
User Bewertungen

Gebratener Saibling

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein schneiden; Erdäpfel waschen und schälen; die halbe Menge kleinwürfelig schneiden und mit Wasser bedeckt, beiseite stellen; restliche Erdäpfel in feine Scheiben schneiden und mit Zwiebel und Knoblauch in 1 EL ÖL andünsten, mit Geflügelsuppe auffüllen, salzen, pfeffern und 10 Minuten kochen.

Kochen & Küche Juli 1998

Beschreibung der Zubereitung

Für den gebratenen Saibling Zwiebel und Knoblauch schälen und fein schneiden; Erdäpfel waschen und schälen; die halbe Menge kleinwürfelig schneiden und mit Wasser bedeckt, beiseite stellen; restliche Erdäpfel in feine Scheiben schneiden und mit Zwiebel und Knoblauch in 1 EL ÖL andünsten, mit Geflügelsuppe auffüllen, salzen, pfeffern und 10 Minuten kochen.
Kresse abschneiden; Spinat waschen und putzen; Kresse und Spinat kurz in Salzwasser blanchieren, abschrecken, abtropfen lassen und grob hacken.
Für die Erdäpfelvinaigrette Erdäpfelscheiben und Geflügelsuppe mit Stabmixer pürieren, durch ein feines Sieb gießen; Erdäpfelwürfel beifügen und etwa 5 Minuten weichkochen; Essig beifügen und von der Kochstelle nehmen.
Frühlingszwiebeln putzen, waschen, in sehr feine Ringe schneiden und in Butter weichdünsten; Kresse-Spinatgemisch beifügen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuß würzen, nicht zu fein pürieren und warmstellen.
Saiblinge gut waschen, trockentupfen und filetieren; Filets salzen und pfeffern; Filets in Öl an beiden Seiten etwa 7 Minuten knusprig braten. Schnittlauch waschen und scheiden; Obers aufschlagen und unter das Kresse-Spinatpüree heben; Schnittlauch mit Erdäpfelvinaigrette verrühren. Den gebratenen Saibling auf vorgewärmten Tellern mit Kresse-Spinatpüree und Erdäpfelvinaigrette anrichten.

Kommentare