Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7035
User Bewertungen

Gebratenes Huhn mit Pilzfülle

Austernpilze und Champignons kurz mit kaltem Wasser waschen, gut abtropfen lassen und in feine Scheiben schneiden; Zwiebel schälen und fein hacken; Petersilie waschen und hacken; Huhn kurz mit kaltem Wasser waschen und trockentupfen; danach zurechtputzen und überflüssiges Fett und Haut entfernen.

Kochen & Küche August 1999

Beschreibung der Zubereitung

Austernpilze und Champignons kurz mit kaltem Wasser waschen, gut abtropfen lassen und in feine Scheiben schneiden; Zwiebel schälen und fein hacken; Petersilie waschen und hacken; Huhn kurz mit kaltem Wasser waschen und trockentupfen; danach zurechtputzen und überflüssiges Fett und Haut entfernen.
Das Rohr auf 220 Grad vorheizen; Zwiebel in Butter anschwitzen lassen; Austernpilze und Champignons beifügen und mitrösten; alles erkalten lassen und dann mit etwas Milch, Semmelwürfeln, Eiern, Petersilie, Salz, Pfeffer und Muskatnuss vermengen; diese Fülle 1/2 Stunde kalt stellen; das vorbereitete Huhn füllen; Öffnung mit Küchenspagat vernähen; Huhn in eine Bratpfanne legen; Öl sehr stark erhitzen und darüber gießen; unter häufigem Begießen mit Eigensaft sowie Hühner- oder Rindsuppe das Huhn im Rohr ca. 1 Stunde braten; danach herausnehmen, entspannen lassen und erst dann in Portionen zerteilen.
Je zwei Hühnerstücke auf vorgewärmten Tellern anrichten; als Beilage passt in Butter geschwenktes Paprikagemüse.
Zuletzt das Gericht mit Petersilblättchen garnieren.

Kommentare