Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6569
User Bewertungen

Gefüllte Krautrouladen

Knoblauch schälen und zerdrücken, Zwiebel schälen und fein hacken; Faschiertes mit Salz und Pfeffer würzen; Zwiebel und Knoblauch, Paradeismark und Majoran mit dem Fleisch gut vermengen, mit Semmelbröseln zu einer festeren Masse binden, danach im Kühlen rasten lassen.

Kochen & Küche März 1998

Beschreibung der Zubereitung

Für die gefüllten Krautrouladen den Knoblauch schälen und zerdrücken, Zwiebel schälen und fein hacken; Faschiertes mit Salz und Pfeffer würzen; Zwiebel und Knoblauch, Paradeismark und Majoran mit dem Fleisch gut vermengen, mit Semmelbröseln zu einer festeren Masse binden, danach im Kühlen rasten lassen. Krautkopf waschen, in einen Topf mit kochendem Salzwasser einlegen und auf mittlerer Flamme 15 Minuten kochen lassen; herausnehmen, acht große, schöne Blätter abtrennen, die Rippen der Blätter ausschneiden; das restliche Kraut in feine Streifen schneiden.

Rohr auf 200 Grad vorheizen; je ein Krautblatt mit etwas Fülle belegen, zusammenrollen, mit je einer Speckscheibe umwickeln und mit Zahnstochern befestigen; Rouladen in eine leicht befettete Pfanne legen, mit etwas Wasser aufgießen und im Rohr 35 - 40 Minuten lang braten. Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden, Knoblauch schälen und zerdrücken; in einer Kasserolle Öl erhitzen, Zwiebeln und Kraut beifügen, anschwitzen lassen; mit Knoblauch, Salz, Pfeffer, Kümmel und Paradeismark würzen; mit Rindsuppe aufgießen und kernigweich dünsten. Paradeiskraut auf Tellern anrichten und je zwei gefüllte Krautrouladen darauflegen.

Kommentare