Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6654
User Bewertungen

Gefüllte Pizzataschen

Germ in lauwarmem Wasser auflösen; Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben; eine Mulde machen, flüssige Germ hineingießen und langsam verrühren; etwas Wasser und Salz beifügen und wieder vermischen; Öl dazugeben und Masse zu einem glatten Teig verarbeiten.

Kochen & Küche Juni 1998

Beschreibung der Zubereitung

Für die gefüllten Pizzataschen Germ in lauwarmem Wasser auflösen; Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben; eine Mulde machen, flüssige Germ hineingießen und langsam verrühren; etwas Wasser und Salz beifügen und wieder vermischen; Öl dazugeben und Masse zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den Teig 20 Minuten gehen lassen; in einer Schüssel Ricotta zerdrücken, Ei und Parmesan beifügen und gut verrühren; salzen und pfeffern; Schinken in Streifen schneiden; Mozarella in Würfel schneiden.

Backrohr auf 200 Grad vorheizen; Schinkenstreifen und Mozzarellawürfel zur Ricottamasse geben und gut vermischen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in zwei Hälften teilen und dünn ausrollen; jeweils zwei runde Teigblätter von etwa 20 cm Durchmesser ausschneiden; in die Mitte jedes Teigkreises je 1/4 der Fülle und obenauf eine entsteinte Olive setzen; Teigblätter halbmondförmig über die Fülle klappen; an den Rändern fest andrücken; die Teigtaschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit Öl bestreichen und die gefüllten Pizzataschen bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen.

Kommentare