Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7265
User Bewertungen

Gespickte Kalbsnuss

Beilage: In Butter geschwenkte Teigwaren und buntes Gemüse.

Beschreibung der Zubereitung

Für die gespickte Kalbsnuss Zwiebeln schälen und fein hacken; Hamburger Speck von der Schwarte schneiden und in kleine Würfel schneiden; Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen, schälen und vierteln; 60 g Karotten und 60 g Sellerie waschen, schälen und fein hacken; 80 g Karotten schälen, waschen und in Stifte schneiden; Spickspeck von der Schwarte trennen und ebenfalls in Stifte schneiden; danach anfrieren lassen; die Kalbsnuss mit Speck und Karotten spicken und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen; die Kalbsnuss mit Küchenspagat binden; in einer geräumigen Pfanne Öl erhitzen; Fleisch einlegen und rundum scharf anbraten; danach aus der Pfanne nehmen und warm stellen; im Bratrückstand Zwiebeln, Wurzelwerk und Mehl anrösten; Senf beifügen, mit Bratensaft aufgießen und verkochen lassen; Hamburger Speck, Paradeiser, Petersilie, Thymian und Lorbeer beifügen; Kalbsnuss wieder einlegen und unter häufigem Begießen mit Wein und Eigensaft im vorgeheizten Rohr etwa 1 1/2 Stunden lang braten.

Das Fleisch aus der Pfanne nehmen; den Spagat entfernen und das Fleisch entspannen lassen; Saft entfetten und durch ein feines Sieb passieren; danach aufkochen lassen und mit versprudelter Crème fraîche binden. Den Kalbsbraten in Scheiben schneiden und die gespickte Kalbsnuss auf vorgewärmten Tellern mit dem Saft servieren.

Kochen & Küche April 2000

Kommentare