Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 17947
User Bewertungen

Girardi-Rostbraten

Dazu Nudeln, Salzerdäpfel oder Reis.

Ein leckeres Gericht!

Foto: W. Hufnagel; aus "Die echte österreichische Küche"

Beschreibung der Zubereitung

Für den Girardi-Rostbraten das Fleisch leicht klopfen, auf beiden Seiten salzen und pfeffern. Champignons putzen, vierteln oder achteln (je nach Größe), Zwiebel schälen und fein schneiden. Rostbratenscheiben in Mehl wenden und in heißem Öl beidseitig anbraten, aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

 

Im verbleibenden Bratensatz die Zwiebel goldgelb rösten, Champignons zugeben, kurz mitrösten, mit Rindsuppe aufgießen und den
Bratensatz vom Pfannenboden lösen. Gehackte Kapern und Zitronenschalen beigeben und einige Minuten köcheln lassen. Das Fleisch in die Sauce legen, zugedeckt 15–20 Minuten bei mittlerer Temperatur schmoren lassen. Vor dem Servieren nochmals kurz aufkochen, das Fleisch herausnehmen, auf eine Platte legen und warm halten.

 

Obers und Senf in die Pfanne zur Sauce geben, bei großer Hitze noch einmal kurz einkochen, Sauce über die auf vorgewärmten Tellern angerichteten Rostbratenscheiben gießen und mit geschältem, gehacktem Ei sowie mit Petersilie bestreuen. Den Girardi-Rostbraten servieren.

 

Rezept & Foto aus dem Buch: Die echte österreichische Küche

 

Kochen & Küche April 2018

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
518
Kohlenhydrat-Gehalt
13.6
g
Cholesterin-Gehalt
278
mg
Fett-Gehalt
23.5
g
Ballaststoff-Gehalt
2.7
g
Protein-Gehalt
64.3
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
0

Kommentare