Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7266
User Bewertungen

Gratinierte Spinatnockerln

Beschreibung der Zubereitung

Für die Sauce für die gratinierten Spinatnockerln  Mehl in Butter anschwitzen, ohne Farbe nehmen zu lassen; nach und nach mit kalter Milch aufgießen und mit einer Schneerute glatt verrühren; Zwiebel, Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer beifügen und etwa 25 Minuten lang zu dicker Konsistenz verkochen lassen; danach durch ein feines Sieb streichen; 4 Esslöffel von dieser Sauce für die Bindung der Spinatnockerln beiseite geben; unter die übrige Sauce Dotter und Parmesan rühren. Spinat gründlich waschen, gut abtropfen lassen und fein hacken. Das Backrohr auf 220 Grad vorheizen.

Den gut ausgedrückten Spinat mit der bereitgehaltenen Sauce, Dotter, Obers, Salz, Pfeffer und Muskatnuss vermengen; wenn nötig mit Semmelbröseln binden; aus dieser Masse mit Hilfe von 2 Esslöffeln Nockerln formen; in einer Pfanne Butter erhitzen und die Nockerln darin beidseitig zu schöner Farbe backen; die Nockerln auf geeigneten Tellern anrichten, mit der Béchamelsauce überziehen, mit Parmesan bestreuen und die gratinierten Spinatnockerln im Rohr zu schöner goldbrauner Farbe überbacken.

Kochen & Küche April 2000

Kommentare