Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6380
User Bewertungen

Gratiniertes Rindfleisch

Beschreibung der Zubereitung

Für das gratinierte Rindfleisch das Fleisch in einem großen Topf mit 2 1/2 l bereits siedendem Wasser zustellen; mit Salz und Pfefferkörnern würzen; auf schwacher Flamme wieder zum Sieden bringen und sodann ca. eine Stunde sieden lassen. Petersilie und Thymian waschen; die Karotten, Lauch und Sellerieknolle waschen und putzen; die halbe Zwiebel mit der Schnittfläche nach unten auf der Herdplatte bräunen und zusammen mit den Karotten, dem Lauch, der Sellerieknolle, der Petersilie und dem Thymian in den Fleischtopf geben.

Alles zusammen so lange weiterkochen, bis das Fleisch zart ist; die Karotten sollen schon etwas früher aus der Suppe genommen werden; danach das Fleisch aus der Suppe nehmen und die Suppe durchseihen; das Fleisch in ca. einem Liter Suppe erkalten lassen; die restliche Suppe bereithalten; Knoblauch schälen und zerdrücken; Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden, Petersilie waschen und grob hacken; die gekochten Karotten in Scheiben schneiden; das erkaltete Fleisch in dünne Scheiben schneiden.

In einer Kasserolle die Butter erhitzen und die Zwiebelscheiben darin hellgelb dünsten, ohne Farbe nehmen zu lassen; mit dem Weinessig ablöschen und auf kleiner Flamme so lange köcheln lassen, bis alle Flüssigkeit verdunstet ist; sodann mit Mehl stauben, etwas anschwitzen lassen und gut verrühren; Paradeismark und Petersilie beifügen; diese Sauce gut verrühren, gut durchkochen lassen.

Mit Salz und Pfeffer würzen; mit genügend Suppe aufgießen, damit eine sämige Sauce entsteht. Eine flache Bratpfanne mit Butter und zerdrücktem Knoblauch ausstreichen; das Fleisch darin leicht überlappend anordnen, mit den Karottenscheiben belegen und mit der Zwiebelsauce übergießen; die Semmelbrösel darüberstreuen; im vorgeheizten Rohr das gratinierte Rindfleisch bei 200 Grad ca. 20 Minuten überbacken.

Kochen & Küche September 1997

Kommentare