Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6288
User Bewertungen

Grillagetorte

Biskuittorte gefüllt mit Nusscreme

Beschreibung der Zubereitung

Für die Grillagetorte das Backrohr zu 180 Grad vorwärmen; die Kochschokolade auf Lippenwärme erwärmen und mit Butter und Staubzucker sehr schaumig rühren; nach und nach die Dotter einzeln unterrühren. Eiklar zu steifem Schnee schlagen, den Kristallzucker beifügen und nochmals aufschlagen; diesen Schnee unter den Schokolade-Butterabtrieb ziehen; zuletzt die Mandeln und das Mehl vorsichtig einrühren. Diese Masse in eine gefettete und bemehlte Tortenspringform füllen, im Rohr etwa eine Stunde backen; danach die Torte vollständig erkalten lassen und in drei Böden schneiden.

120 g Staubzucker vorsichtig schmelzen lassen, danach die Haselnüsse beifügen und kurz durchrösten; zuletzt die Butter unterrühren und diese Masse auf ein geöltes Backblech gießen; nach dem Erstarren diese Grillage in der Bröselmaschine zerreiben und dann so sieben, daß etwa zwei Drittel feinere und ein Drittel gröbere Brösel verbleiben; die gröbere Grillage wird zum Verzieren der Torte verwendet.

2 Blatt Gelatine einweichen, gut ausdrücken, bei geringer Hitze auflösen; Obers steif aufschlagen; danach das Obers mit der feinen Grillage vermengen und zuletzt mit der Gelatine vermengen; danach die Obersmasse auf die Tortenböden streichen; die Böden in die Tortenspringform zurücklegen.

Die Torte im Tiefkühlfach 3 Stunden erstarren lassen. 1/4 l Obers schlagen, mit eingeweichter, ausgedrückter und aufgelöster Gelatine vermengen und die Torte rundum und an der Oberfläche bestreichen; die gröbere Grillage über die Torte streuen, mit etwas Schlagobers und ganzen Haselnüssen verzieren und die Grillagetorte vor dem Aufschneiden zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Kochen & Küche Juni 1997

Kommentare