Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 16709
User Bewertungen

Grünkohl mit glasierter Kalbsleber

Als Beilage passen Schupfnudeln gut dazu. Wenn kein Grünkohl erhältlich ist, kann man auch Kohl (Wirsing) verwenden.

Beschreibung der Zubereitung

Für Grünkohl mit glasierter Kalbsleber den Grünkohl putzen, dicke Stiele entfernen und die Blätter in dünne Streifen schneiden, Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden.

Zwiebeln im erhitzten Butterschmalz mit dem Kristallzucker leicht karamellisieren lassen, dann mit Wein und Apfelsaft ablöschen.

Auf die Hälfte einreduzieren, danach die Kohlstreifen dazugeben, umrühren und mit Wasser aufgießen, mit Bohnenkraut, Kümmel, Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 25 Minuten köcheln lassen, bei Bedarf mit Wasser aufgießen.

Zuletzt die Crème fraîche dazugeben, verrühren und auf die gewünschte Konsistenz einkochen. Für die Leber Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen, Leberscheiben einlegen und kurz anbraten.

Je 2 Salbeiblätter darauflegen, Leberscheiben wenden und bei nicht zu starker Hitze 4–6 Minuten leicht rosa fertig braten, danach aus der Pfanne nehmen und kurz warm stellen.

Kristallzucker über den Bratensaft streuen, Butter zugeben und so lange reduzieren, bis sich der Kristallzucker aufgelöst hat, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Grünkohl und Leber mit etwas Bratensaft auf vorgewärmten Tellern anrichten, die Leber mit Salz und Pfeffer würzen und den Grünkohl mit glasierter Kalbsleber heiß servieren.

Kochen & Küche Februar 2017

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
700
Kohlenhydrat-Gehalt
30.9
g
Cholesterin-Gehalt
501
mg
Fett-Gehalt
49.0
g
Ballaststoff-Gehalt
8.0
g
Protein-Gehalt
32.8
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
0.5

Kommentare