Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7884
User Bewertungen

Hecht im Apfelwein-Gemüsesud

Apfelwein und Gemüsebrühe mit geschälter geviertelter Zwiebel, Stangenzimt, Nelken und Lorbeerblatt im Fischtopf aufkochen, 3 Min. ziehen lassen. Zwiebel, Stangenzimt, Gewürznelken und Lorbeer mit dem Schaumlöffel herausnehmen. Hechtstücke pfeffern und salzen, in den Sud legen. Bei mittlerer Hitze garziehen lassen. Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden.

mit Kartoffel-Apfel-Gratin

Beschreibung der Zubereitung

Für den Hecht im Apfelwein-Gemüsesud Apfelwein und Gemüsebrühe mit geschälter geviertelter Zwiebel, Stangenzimt, Nelken und Lorbeerblatt im Fischtopf aufkochen, 3 Min. ziehen lassen. Zwiebel, Stangenzimt, Gewürznelken und Lorbeer mit dem Schaumlöffel herausnehmen. Hechtstücke pfeffern und salzen, in den Sud legen. Bei mittlerer Hitze garziehen lassen. Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Zitronenschale in Streifen schneiden. Zusammen mit den Äpfeln und den Sultaninen zum Hecht geben. Nach Ende der Garzeit Fischstücke herausheben und auf eine Platte setzen. Sauce etwas einkochen, mit Zucker, Zitronensaft, Pfeffer, Salz abschmecken, mit Kartoffelmehl binden. Ein Teil der Sauce über die Hechtsücke gießen, den Rest separat servieren.

Kartoffel-Apfel-Gratin: 500 g Pellkartoffeln und drei geschälte, entkernte Äpfel (z.B. Boskop) in Scheiben schneiden. Apfelscheiben mit Zitronensaft beträufeln. 1 Stück Porree in Ringe schneiden. Kartoffel- und Apfelscheiben wechselweise in eine Auflaufform setzen. Mit geriebener Muskatnuß, Pfeffer, Salz würzen. 250-300 ml Sahne zugießen. Porree auf der Form verteilen. Im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 40 Min. garen. Den Hecht im Apfelwein-Gemüsesud mit dem Kartoffelgratin servieren.

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
450
Kohlenhydrat-Gehalt g
Cholesterin-Gehalt mg
Fett-Gehalt g
Ballaststoff-Gehalt g
Protein-Gehalt g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten

Kommentare